Es war einmal…

Der ökumenische Frauenstammtisch startet nach der Corona-Pause mit einem Märchenabend

Der ökumenische Frauenstammtisch startet nach der Corona-Pause mit einem Märchenabend im Steigerhaushof.

Ein frohes Hallo gab es am vergangenen Dienstag Abend im Steigerhaushof. Die Frauen betraten einzeln das Gelände – in gebührendem Abstand. Trotzdem erzählten die frohen Gesichter unter den Mund-Nase-Schutz-Masken von der Freude, einander wieder sehen zu dürfen. 20 Frauen hatten sich eingefunden, um den frechen Frauenmärchen von Tine Mehls zu lauschen. Wundervolle Geschichten aus aller Welt wurden erzählt, in denen Frauen erfinderisch, frech und mutig zugleich das Leben in die Hand nehmen. Die Zuschauerinnen klebten förmlich an den Lippen der Erzählerin, die mit ihren lebendigen und ausdrucksstarken Erzählungen alle Teilnehmerinnen in andere Länder und Leben mitnahm.
Die Organisatorinnen sind sich einig: „So ein Abend ist es allemal wert, Hygienepläne zu erarbeiten und kreative Möglichkeiten zu finden, Geplantes in die Tat umzusetzen!“

Das Programm des ökumenischen Frauenstammtischs wird also fortgesetzt, vermutlich nicht so ganz wie geplant, aber lassen Sie sich überraschen, welche Veranstaltungen wir für Sie im Herbst bereit halten.