Aus dem Kirchengemeinderat

Der Kirchengemeinderat hat in seiner Sitzung am 09.11.2022 u. a. Folgendes beraten und beschlossen:

  1. Im Zuge der Realisierung des Pfarrplans 2024 ist die Pfarrstelle MK-N aufgelöst.
    Der 25 %-Anteil am Dienstauftrag Krankenhaus / Diakonieschwerpunkt LANGENAU wird ab 01.11.2022 von der Pfarrstelle GÖTTINGEN / ALBECK übernommen. Pfarrerin Irmtraud Ahlers stellt sich als Gast dem KGR vor und skizziert ihre künftige Herangehensweise zur Wahrnehmung dieses Dienstauftrages.
  2. Pfr. Ralf Sedlak informiert den KGR über den Sachstand „Vermietung des Pfarrhauses Helfergasse“ an die Stadt zur möglichen Unterbringung von Flüchtlingen. Ein Mietvertag ist zum 01.11.2022 abgeschlossen.
  3. Der KGR wird sich zeitnah mit der Weiterentwicklung des Immobilienkonzeptes be- schäftigen. Dazu wurde das Projekt SPI (Strukturen / Pfarrdienst / Immobilien) als VERNETZTE BERATUNG von der Landeskirche aufgesetzt und budgetiert. Der KGR diskutiert eingehend das vernetzte Beratungsangebot. Er beschließt, einen entsprechenden Antrag auf Aufnahme bei der Projektstelle im OKR zu stellen.
  4. Des Weiteren legt der KGR die Unterstützung der Gottesdienste zu Weihnachten und Neujahr durch die Kirchengemeinderätinnen und -räte fest und beschließt den Opferzweck anlässlich des Gottesdienstes für die Notfallseelsorge am 13.11.2022 in der MK.