Aus dem Kirchengemeinderat

Der Kirchengemeinderat hat in seiner Sitzung am 16.9.2021 u. a. Folgendes beraten und beschlossen:

1. Pfrin. Herminghaus erinnert in ihrer Andacht zu Beginn der Sitzung an den Jom Kippur–Tag (Versöhnungsfest und höchster jüdischer Feiertag) am Beispiel der Entstehungsgeschichte der Wernerkapelle in BACHARACH. Die Kapelle ist auf einem antisemitischen Hintergrund errichtet. Der Legende nach ist 1287 ein Junge namens Wernerin BACHARACH ermordet aufgefunden worden. Man deutete dessen Tod wider besseres Wissen als jüdischen Opfermord. Ende 1970 wird die Ruine restauriert und die Geschichte dahinter aufgearbeitet. Sie plädiert für mehr Toleranz, Achtung und Respekt im Umgang mit unterschiedlichen Religionen. Es geht nicht um das Einebnen von Unterschieden, es geht darum, den Feinden der Toleranz gelassen, streitbar, aufmerksam und wachsam entgegenzutreten.

2. Kirchengemeinderat Rainer Schulz bringt das Gremium auf den neuesten Stand in Bezug auf die Turmsanierung. Die Arbeiten biegen auf die Zielgerade ein. Anfang Oktober werden die neuen Ziffernblätter der Turmuhr angebracht, danach kann mit dem Rückbau des Gerüstes begonnen werden.

3. Pfr. Dr. Hauff und Rainer Schulz berichten dem Kirchengemeinderat über die Feuerwehr–Übung am Martinsturm am 14.9.2021. Die Langenauer Feuerwehr, der ASB und die Höhenrettung Ulm stellten sich der Aufgabe, drei verunglückte Arbeiter auf der obersten Gerüstebene zu bergen und zu retten.

4. Der Kirchengemeinderat informiert sich darüber hinaus über die Arbeit in den Ausschüssen. U. a. berichten der Festausschuss und der Pfarrplan-Ausschuss über diskutierte und geplante Vorhaben.

5. Pfr. Dr. Hauff dankt allen Mitgliedern in den Ausschüssen für die zielorientierte und engagierte Arbeitsweise. Ein ganz besonderer Dank gilt den Mesner-Vertreterinnen und -vertretern, die mit großer Sorgfalt, sichtbarer Freude und großem Einsatz die Dienste versehen haben.