Aus dem Kirchengemeinderat

Der Kirchengemeinderat hat in seiner Sitzung am 3.12.2020 u. a. Folgendes beraten und beschlossen:

  1. Der KGR beschließt abschließend die modifizierte Kostenaufstellung und Finanzierung des Gemeindehaus-Umbaus, da die Kosten der Kücheneinrichtung und die Beschaffung der Stuhlwagen seitens des Oberkirchenrats und des Kirchenbezirks nicht zuschussfähig sind.
  2. Pfr. Dr. Hauff stellt dem KGR das Ergebnis des von ihm am 23.11.2020 durchgeführten Kassensturzes in der Kirchenpflege vor. Danach stimmen Kassen-Istbestand und Kassen-Sollbestand überein. Bei der Prüfung haben sich keine Beanstandungen ergeben. Der KGR dankt Conrad Schütze für die mit großer Sorgfalt durchgeführte Kassenführung.
  3. Die derzeit gültigen Bestimmungen im Rahmen der Corona-Pandemie erfordern für die Durchführung der Gottesdienste in der Weihnachtszeit und zum Jahreswechsel umfangreiche Zusatzdienste. Der KGR legt diese Dienste bis in den Januar hinein einvernehmlich verbindlich fest.
  4. KGR Rainer Schulz informiert über das für die Gottesdienste in der Martinskirche und im Gemeindegarten am Heiligen Abend beschlossene Ticket-System. Die Möglichkeiten zum Erwerb der Tickets werden im Gemeindebrief und in der Heimatrundschau eingehend zeitgerecht erläutert.
  5. Pfr. Dr. Hauff dankt dem Kirchengemeinderat und allen anderen ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für alles Mitdenken und für allen engagierten Einsatz in diesem ersten Jahr der Amtsperiode, indem Corona bedingt besondere Anforderungen zu bewältigen waren.