Aus dem Kirchengemeinderat

In seiner Sitzung am 17. Juni 2020 hat der Kirchengemeinderat u.a. folgendes beraten und beschlossen:

  1. Der Kirchengemeinderat informiert sich über den aktuellen Stand der Turmsanierung. In den ersten beiden Juli-Wochen wird das Gerüst gestellt. Es folgen Untersuchungen des Zustandes von Putz und Blecharbeiten am Turm, aus deren Ergebnissen sich der exakte Umfang der Turmsanierung ergibt. Am Gerüst werden Werbebanner Langenauer Gewerbetreibender angebracht; derzeit erfolgt der Rücklauf auf die Anfragen. Für weitere Fundraising-Aktionen bestellt der Kirchengemeinderat zwei „Kümmerer“, die für einzelne Aktionen jeweils weitere Mithelfende anfragen.
  2. Der Kirchengemeinderat wird über Hintergründe und bisherige Erträge des einmal pro Jahr erbetenen freiwilligen Langenauer Beitrags informiert. Im September wird die Spendenbitte wieder in die Häuser gebracht; Sanierung Martinskirchturm, Kinder- und Jugendarbeit und „Wo am Nötigsten“ sind die dieses Jahr vorgeschlagenen Aufgabenfelder.
  3. Die Feste und festlichen Anlässe der Kirchengemeinde werden vorgestellt. Es wird beschlossen, dass der Festausschuss in seiner konstituierenden Sitzung am 8. Juli die Feste sichtet, Durchführungschancen und -risiken angesichts der immer noch notwendigen Infektionsschutzmaßnahmen bewertet und sein Ergebnis in die nächste Kirchengemeinderats-Sitzung am 16. Juli einbringt.
  4. Der Kirchengemeinderat wird über den Stand der Vorbereitungen auf die Konfirmationen am 18./19. Juli (Gruppe Martinskirche Süd) und 26. Juli (Gruppe Martinskirche Nord) und deren voraussichtlichen Verlauf informiert.
  5. Der Kirchengemeinderat beschließt, der Sommer-Open-Air-Kulturreihe („Kultur trotz(t) Abstand – Literatur-Musik-Kleinkunst“) bei Regen die Martinskirche als Ausweichquartier zur Verfügung zu stellen (außer an den Konfirmations-Wochenenden).
  6. Der Kirchengemeinderat verschafft sich einen ersten Überblick über die Aktivitäten der Gruppen und Kreise, die bereits möglich bzw. noch ausgesetzt sind.