Aus dem Kirchengemeinderat

Der Kirchengemeinderat hat in seiner konstituierenden Sitzung am 16. Januar 2020 u. a. folgendes beraten und beschlossen:

  1. Der neu gewählte Kirchengemeinderat eröffnet seine erste Sitzung mit einer gegenseitigen Vorstellungsrunde. Es werden die grundsätzliche Sitzungsstruktur und deren Abläufe erläutert. Am öffentlichen Teil der Sitzung können auch interessierte Gemeindeglieder teilnehmen, über Inhalte des nicht öffentlichen Teils ist Stillschweigen zu wahren. Außerdem wurde kurz eingeführt in die Handhabung des „Handbuchs für Kirchengemeinderäte und Kirchengemeinderätinnen“, das allen anlässlich der Einsetzung am 12.1.2020 überreicht worden ist; dabei wurde auf zwei wichtige Formulierungen im  Amtsgelübde abgehoben: Die Arbeit im Kirchengemeinderat geschieht „im Aufsehen auf Jesus Christus, den alleinigen Herrn der Kirche“; erwartet wird nicht mehr und nicht weniger, als dass alle „je ihren Teil“ zur gemeinsamen Leitungsaufgabe beitragen.
  2. Der Kirchengemeinderat wählt auf Vorschlag von Pfr. Dr. Hauff gemäß Kirchengemeindeordnung § 12 Herrn Rainer Ganguin für die Aufgabe des Protokollführers in den KGR hinzu.
  3. Pfr. Dr. Hauff legt dem KGR einen ersten Entwurf zur inhaltlichen Durchführung der Klausurtagung Mitte Februar in Birkach vor. Die Tagung soll u. a. dem gegenseitigen Kennenlernen, der Organisation der Arbeit im Kirchengemeinderat für die anstehende Amtsperiode dienen sowie die Grundlagen, Struktur und Handlungsfelder von Kirche und Diakonie deutlich machen.