23. und 24. September 2020 - Feierliche Bibelübergabe an die neuen Konfirmanden

Den besonderen Zeitumständen geschuldet findet die Bibelübergabe in diesem Jahr in drei Abendgottesdiensten statt

Gleich nach den Sommerferien sind die neuen Gruppen des Konfirmanden-Jahrgangs 2020/21 gestartet. Den besonderen Zeitumständen geschuldet findet die Bibelübergabe in diesem Jahr in drei Abendgottesdiensten statt – je ein eigener Gottesdienst für jede Konfirmandengruppe.

Am Mittwoch, 23. September, kamen die 16 Konfirmandinnen und Konfirmanden der Gruppe Martinskirche Süd mit Eltern, Geschwistern und teilweise weiteren Angehörigen zum Gottesdienst zusammen. Rund 20 Bläserinnen und Bläser des Posaunenchors Langenau unter Leitung von Hans-Jörg Häge übernahmen die musikalische Gestaltung des Gottesdienstes, in genügendem Abstand von den einzeln sitzenden Konfirmanden-Familien, die sich mit großem Beifall beim Posaunenchor bedankten. Pfarrer Dr. Martin Hauff und Gemeindepraktikantin Diana Iser überreichten allen Konfirmanden je persönlich ihre Bibel.

 

Tags darauf, am Donnerstag, 24. September, bekamen die 12 Konfirmandinnen und Konfirmanden der Gruppe Martinskirche Nord von Pfarrerin Rebekka Herminghaus ihre Konfirmandenbibel überreicht. Die Konfirmanden und ihre Angehörigen wurden im Anschluss an den Gottesdienst im Kirchgarten hinter der Martinskirche von den Langenauer Schwäble unter Leitung von Achim Götz empfangen. Auch die Schwäble bekamen für ihren klangvollen Auftritt begeisterten Beifall.

Am 30. September erfolgte die Bibelübergabe an die Konfirmandengruppe Leonhardskirche durch Pfarrerin Mechthild Martzy und Vikarin Barbara Weißenstein; die Musikgruppe Querbeet übernahm die musikalische Ausgestaltung.