1. Dezember 2019 - 1. Advent: Kirchenwahl

Als um 18.00 Uhr die Wahllokale schlossen, hatten von 4.439 wahlberechtigten Gemeindegliedern 1.116 ihre Stimme abgegeben, das entspricht einer Wahlbeteiligung von 25,1%.

Ab 10.30 Uhr hatten die Wahllokale im Helferhaus und im Gemeindehaus geöffnet – außerdem hatten alle Wahlberechtigten Briefwahlunterlagen zugesandt bekommen, und zahlreiche Wählerinnen und Wähler machten von dieser Möglichkeit Gebrauch.
Als um 18.00 Uhr die Wahllokale schlossen, hatten von 4.439 wahlberechtigten Gemeindegliedern 1.116 ihre Stimme abgegeben, das entspricht einer Wahlbeteiligung von 25,1%. (davon 387 (29,1%) im Helferhaus und 729 (23,4%) im Gemeindehaus).
Sofort machten sich die Wahlhelferinnen und Wahlhelfer an die Arbeit und zählten zunächst die Landessynodal-Wahlzettel aus; dieses Ergebnis musste umgehend nach Ulm übermittelt werden. Aus allen Gemeinden im Wahlbezirk Ulm / Blaubeuren wurden dort die Stimmen zusammengeführt, so dass als Endergebnis feststand: Gewählt wurden Dekan Ernst-Wilhelm Gohl (Evangelium und Kirche), Ulrike Bauer (Lebendige Gemeinde) und Michael Schradi (Lebendige Gemeinde).
Die größere Aufgabe war die gründliche Auszählung der Kirchengemeinderatswahl.
Mit dem abendlichen Irrläuten um 21.00 Uhr stand das Gesamtergebnis fest. Im großen Saal des Gemeindehauses wurde es dann kurz nach neun den wartenden Kandidatinnen und Kandidaten, den Wahlhelferinnen und Wahlhelfern und den interessierten Gemeindegliedern, die sich auf den Weg gemacht hatten, verkündet.
Zunächst wurden alle 16 Kandidatinnen und Kandidaten mit jeweiligem Stimmenergebnis verlesen und unter großem Beifall allen gedankt, die sich haben aufstellen lassen und dadurch eine echte Wahl ermöglicht hatten. Dann wurden die Gewählten bekannt gegeben und beglückwünscht. Es sind dies:
Sandra Bartolf, Dorothee Clamroth, Ulrike Dunkel, Ute Häge, Tatjana Lampe-Ganzenmüller, Stefanie Rath, Ingo Schleicher, Rainer Schmid, Rainer Schulz, Jürgen Steck, Kirsten von Thun und Johannes Weber.  
Herzlich gedankt wurde auch den Organisatorinnen und Organisatoren der Wahl, Lina Raff, Vanessa Dähmlow und Conrad Schütze sowie Hans Frowein, dem Vorsitzenden des Ortswahlausschusses.
Bei Gulaschsuppe und vegetarischen Gemüsemaultaschen gab es noch zahlreiche Gespräche, Glückwünsche und je persönliche Wahlnachlese.