07. November 2021 - Gemeinsamer Gottesdienst mit der Bruderhausdiakonie

Barmherzigkeit war das Leitmotiv

Barmherzigkeit war das Leitmotiv des diesjährigen gemeinsamen Gottesdienstes von Bruderhausdiakonie und Ev. Kirchengemeinde in der Martinskirche. Zugrunde lag dem Gottesdienst die Jahreslosung 2021: „Jesus Christus spricht: Seid barmherzig, wie auch euer Vater barmherzig ist!“

Klienten der Bruderhausdiakonie hatten im Rahmen eines Kunstprojekts die Jahreslosung in ein eindrückliches Kunstwerk umgesetzt, das im Original auf einer Staffelei unter der Kanzel zu sehen und auf den Gottesdienstprogrammen abgedruckt war.
Mitarbeitende und Klienten der Bruderhausdiakonie gestalteten die Liturgie, Pfarrer Hauff brachte in der Predigt das Kunstwerk und die Jahreslosung ins Gespräch: Barmherzigkeit empfangen – von Gott, und Barmherzigkeit austeilen – an die Nächsten, das sei die Bewegung, die im Wort Jesu stecke und die im Kunstwerk sichtbar werde. Wie Barmherzigkeit in alltagstauglichen Schritten im Alltag umgesetzt werden könne, dazu enthalte das Kunstwerk viele Anregungen, die als Stichworte das rote Herz der Barmherzigkeit umgeben. Pfarrer Hauff griff u.a. die helfenden Hände heraus, die Armut lindern, und verwies auf Worte des Gründers der Bruderhausdiakonie, Gustav Werner, der bei der Einweihung der Papierfabrik zum Bruderhaus in Reutlingen 1851 sagte: „Schaff dem Armen seine Speise und dem Nackenden sein Kleid! Herrschen mög in unserm Kreise Liebe und Gerechtigkeit. Nun, ihr Brüder, gebt aufs Neue Herz und Hand zum Bruderhaus!“ Die Fabrik gibt es heute nicht mehr, aber der Auftrag, Menschen den Weg in ein würdevolles Leben zu ermöglichen, bleibt und wird bis heute in den Einrichtungen der Bruderhausdiakonie gelebt, auch hier in Langenau.