2013

Flyer zur Freizeit für Familien und Alleinerziehende mit Kindern vom 28. bis 31. Oktober 2013

2011

10. -– 14. Juni 2011 - „Dem Glauben auf der Spur“

... ökumenische Familienfreizeit in Petersthal

Am Freitag, 10. Juni, sind neun Familien und 3 Kinderbetreuer ab 16 Uhr ins Karl-Kässbohrer- Haus eingezogen, alle gespannt darauf, welche Spuren sie in dieser Familienfreizeit entdecken würden.
Die Mitglieder des Organisationsteams ( P. Bauer, G. und A. Heinrich, R. und H. Ristl, M. Romer und C. Schmid) haben 5 Tage ein abwechslungsreiches Programm angeboten.
Am Freitag Abend starteten nach dem Abendessen eine Vorstellungsrunde und Kennenlernspiele, bei denen alle Teilnehmer viel Spaß hatten. Zum Abschluss wurde ein Abendgebet zum Thema „Ankommen, zur Ruhe kommen“ gemacht, in dem wir alle unser „Freizeit-Lied“ „Überall sehen wir deine Spuren“ gelernt haben, das uns alle Tage begleitet hat.
Am Samstag Vormittag befassten sich die Erwachsenen mit dem Thema „Glaubenswege – Menschen der Bibel“, das mit biblischen Erzählfiguren und schriftlichen Ausarbeitungen zu den Charakteren verschiedene Teilnehmer auf die Spuren des Glaubens verschiedener Menschen aus der Bibel führte.
Parallel dazu machten die Kinderbetreuer H. Leuze, K. Lonsinger und D. Gaal mit 18 Kindern Gips-Fußabdrucke und Spiele.
Nach dem Mittagessen fand ein Spielenachmittag für Groß und Klein statt unter dem Motto „Kanal fatal“, der allen Teilnehmern sehr gut gefallen hat.
Bei einer Fackelwanderung wurde abschließend für den Samstag noch ein Abendgebet mit einer Geschichte über Franz von Assissi in freier Natur abgehalten, das für alle ein schöner Übergang zum Pfingstsonntag war.
Auf ihren eigenen Glaubensweg begaben sich die Erwachsenen am Sonntag Morgen und tauschten ihre Glaubenserfahrungen untereinander aus. Außerdem bearbeiteten wir sämtliche Glaubensinhalte anhand der Geschichte vom verlorenen Sohn.
Die Kinderbetreuer machten in dieser Zeit mit den Kindern einen Spaziergang zum See, um sich dort zu erfrischen und Spiele zu machen.
Eine Spurensuche im Gelände stand dann nachmittags für alle Teilnehmer auf dem Programm. Kinder und Erwachsene durften Staunen über die Spuren des Glaubens in der Natur, bis letztendlich auch noch eine Schatztruhe gefunden wurde, die mit Schätzen des Glaubens gefüllt war.
Abends grillten wir bei wunderschönem Wetter. Später wurde im Abendgebet mit Legeeinheit so mancher Schatz, der nachmittags gesammelt wurde, in Bildern gelegt.
Am Montag war unser Ausflugstag. Leider regnete es immer wieder, so dass man sein Ausflugsziel dem Wetter anpassen musste. Die reichliche Auswahl, die sich jedoch in dieser Gegend bietet, ergab für alle genügend Möglichkeiten, um trotzdem einen wunderschönen Tag zu verbringen (Bauernhofmuseum, Sommerrodelbahn, Erzgruben am Grünten,…).
Nach dem Abendessen wurden im Abendgebet die Erlebnisse der ganzen Freizeit nochmals mit Legematerial wiedergegeben.
Einen tollen Disco- und Cocktailabend erlebten Groß und Klein im Anschluss an das Abendgebet. Viele tanzten bis nach Mitternacht, bis die DJ’s D. Gaal und A. Bauer beschlossen - nach ca. 1 Stunde Zugaben - Feierabend zu machen.
Am Dienstag Morgen feierten alle einen sehr schönen Familiengottesdienst, in dem überall Spuren des Glaubens zu finden waren. Nach dem Gottesdienst sprachen sich die Familien gegenseitig Segenswünsche zu und schrieben sich auf Pappe-Rucksäcke gute Wünsche und Segensworte.
Nach dem Mittagessen wurde gepackt, geputzt und aufgeräumt. Die Kinderbetreuer spazierten mit den Kindern nochmals zum See, während im Haus die Putzaktion in vollem Gange war.
Kurz nach 15 Uhr fuhren dann alle gemeinsam nach Hause mit vielen schönen Erinnerungen und Spuren des Glaubens, die sie auf dieser Freizeit gefunden hatten.

2009

21.-25. Mai - Familienfreizeit 2009 in Petersthal

Insgesamt 45 Personen, bestehend aus zehn Familien, mit 18 Erwachsenen und 23 Kindern im Alter von 3 Wochen bis 14 Jahren und 3 Mitarbeiterinnen für die Kinderbetreuung, begannen an Himmelfahrt mit dem Mittagessen ihre Familienfreizeit im Karl-Kässbohrer-Haus. Zum Kennenlernen von Haus und Personen gab es eine Hausralley und abends Kennenlernspiele. Am nächsten Vormittag teilte sich die Gruppe. Die Kinder bastelten Ketten und die Erwachsenen beschäftigten sich mit ihrem Lebensweg und Gottes Ruf an Abraham, sein gewohntes Leben zu verlassen. Den Nachmittag konnten die Eltern ebenfalls ohne Kinder genießen, da diese einen kleinen Ausflug an den Rottachsee unternahmen. Am Abend gestaltete jede Familie für sich mit Wachsplatten, Filz und Perlen eine eigene Kerze. Bei herrlichem Wetter wurden am Samstag verschiedene Ausflüge unternommen. Der Abend wurde entspannt bei Massage und Phantasiereise genossen. Am Sonntagmorgen beschäftigten sich die Erwachsenen mit den verschiedenen „Bündnissen“ zwischen Gott und den Menschen, während die Kinder für den Wander-Gottesdienst am Nachmittag zum Thema „Abraham“ - mit Picknick - Brötchen und Kuchen backten. Ein schöner Grillabend mit Sternbetrachtung rundete die Familienfreizeit ab. Nach Morgengebet, Auswertung, Packen und Putzen machten sich am Montag alle Familien wieder auf den Weg nach Langenau.

Erfüllt von der Gemeinschaft und dem gemeinsamen Erleben sind wir alle einer Meinung:

Es war eine sehr schöne Zeit.

2005

14.-19.Mai - Familienfreizeit

Über Pfingsten,
von Samstag, 14. Mai
bis Donnerstag, 19. Mai,
fand im Karl-Kässbohrer-Haus
in Petersthal im Allgäu
eine Freizeit für Familien
und Alleinerziehende statt.
Wie 8 Familien
(das waren 20 Erwachsene
und 20 Kinder) diese Zeit erlebten,
sehen Sie auf den Bildern: