Wettingen: Besuch aus Dühren

Nach vier Jahren gab es wieder einmal ein Treffen

zwischen den Kirchengemeinden Wettingen und Dühren, der Partnergemeinde Wettingens in der Bayrischen Landeskirche. Beide Kirchengemeinden verbindet die Erfahrung, jeweils eine der kleinsten Kirchengemeinden ihrer Landeskirche zu sein.

Im gut besuchten Gottesdienst im Wettinger Kirchle am Sonntag Misericordias Domini, dem Sonntag vom Guten Hirten, berichteten beide Kirchengemeinderatsvorsitzenden von der gegenwärtigen Situation ihrer Gemeinden. Die Wettinger genossen sehr, dass wieder einmal Kinder und Jugendliche im Gottesdienst waren; Pfarrerin Martzy bezog sie in ihre Predigt mit ein.
Im „Rössle“ gab es ein ausgezeichnetes Mittagessen. Anschließend besuchte die Gruppe den Archäopark Vogelherd, ließ sich in zwei Gruppen die Funde im Lonetal vorführen bzw. erklären und erfuhr viel Spannendes über das Leben der Menschen in der Steinzeit.
Das Kaffeetrinken im „Rössle“, natürlich mit selbstgebackenen Kuchen der Wettinger Frauen, beendete den gemeinsamen Tag.
Alle waren sich einig: Es hat sich gelohnt, alte Kontakte zu beleben und neue entstehen zu lassen. Bis zum nächsten Treffen werden hoffentlich nicht wieder vier Jahre vergehen!