Die Aufzieher – Wir sind ja so modern!

Kirchenkabarett am 23. Juli 2018

Ein Vorschlag zur Kirchenerneuerung der ganz besonderen Art wurde den Zuschauenden im gut gefüllten Saal des Gemeindehauses am 23. Juli präsentiert.
„Wir sind ja so modern“ lautete das Motto der „Aufzieher“, einer Kabarettgruppe mit Ellen Beck, Dorothee Clamroth, Claudia Henseler, Dr. Ulrich Mehling, Klaus Meisen, Klaus Martzy und Rainer Schmid, die sich für diesen Abend zusammengefunden hatte.
Ein Navi-gesteuerter Rollator, Schlagersänger Dieter Thomas Kuhn, der sein Kind in der Martinskirche taufen lassen will – natürlich mit Champagner! - , eine Sportprüfung für neue Jungbläserinnen und ein neues Outfit für den Pfarrer („Modell Erzengel“, „Modell Gloria“ oder lieber „Modell Superstar“?) wurde vergnüglich und geistreich präsentiert.
Viele lokale Anspielungen des von Kirchengemeinderätin Frauke Krug geschriebenen Drehbuchs riefen Lacher im Publikum hervor.
Christoph Dähmlow sorgte für Lautsprecher und Technik.
Die Krönung bildete die Sitzung des Festausschusses mit der Planung des Krippenspiels der Konfirmanden: „Die fünf Weisinnen aus dem Orient, von denen eine dunkelhäutig sein kann, kommen auf Inlinern und bringen Gold, Kartoffeln und Champagner. Die Südwestpresse berichtet exklusiv. Sonst noch Fragen?“
Nein – nur die Hoffnung, dass dies nicht der letzte Auftritt der „Aufzieher“ war!
Die Zuschauenden, gestärkt durch Getränke und Finger-Food des Festausschusses und anderer helfender Hände, belohnten den Abend mit großem Applaus - und mit 945.- zur Finanzierung des neuen Aufzugs im Gemeindehaus!