11. März 2018

Ein Tauferinnerungsgottesdienst wurde in der Leonhardskirche gefeiert.

Eingeladen waren alle Familien, deren Kinder vor drei, vor vier oder vor fünf Jahren getauft worden waren.
Die Kinder hatten ihre Taufkerze mitgebracht, lauschten der Erzählung „Ein Afrikaner wird getauft“, die Carmen Schmid erzählte, und überlegten zusammen mit Pfarrerin Martzy, was die Taufe eigentlich sei: „ein unsichtbarer Stempel“!

Die ökumenische Musikgruppe „Querbeet“ hatte die musikalische Gestaltung des Gottesdienstes übernommen;
alle beteiligten sich bei den fröhlichen Bewegungsliedern.