Aus dem Kirchengemeinderat

Der Kirchengemeinderat hat in seiner Sitzung am 13. März 2019 u. a. folgendes beraten und beschlossen:

  1. Der KGR informiert sich über den Stand der Schadensregulierung anlässlich der Putzschäden am Martinskirchenturm. Die Kirchengemeinde hat u. a. die Bauberatung beim Oberkirchenrat um Begutachtung und Stellungnahme gebeten.
  2. Die Kirchengemeinde organisiert im Auftrag des Kirchenbezirks ULM am 2. April 2019 die 1. Distriktsversammlung des neuzugeschnittenen Distriktes LANGENAU als Folge des Pfarrplanes 2024. Im Wesentlichen wird es um Prioritäten für die kirchliche Arbeit und um mögliche Kooperationen zwischen den Kirchengemeinden des Distrikts gehen.
  3. Der KGR beschließt die Rechnungsauflegung der geprüften Jahresrechnungen für 2017 in der Zeit vom 22.3. bis 1.4.2019 im Gemeindebüro. Sie können in o.a. Zeitraum von den Kirchengemeindegliedern eingesehen werden.
  4. Kirchenpfleger Conrad Schütze stellt dem KGR den Plan für die kirchliche Arbeit 2019 vor. Im Haushaltsjahr stehen Erträge von insgesamt 699.310 € zur Verfügung. Den eingeplanten Erträgen stehen Aufwendungen für Personalkosten, Kirchenbezirksumlage und sonstigen Aufwendungen ca. zu je einem Drittel gegenüber. Nach Erläuterung einzelner Haushaltsposten und einer kurzen Diskussion stimmt der KGR dem vorliegenden und erläuterten Haushaltsplan in der Plansumme der Erträge und Aufwendungen zu und beantragt, die zum Ausgleich des Haushaltsplans erforderliche Kirchensteuerzuweisung beim Kirchenbezirk.
    Der KGR dankt Kirchenpfleger Conrad Schütze für die sorgfältige und nachhaltige Erstellung des Haushaltsplanes. Er bildet eine solide Grundlage für die zukünftige kirchliche Arbeit in unserer Kirchengemeinde.
  5. Pfr. Dr. Hauff stellt dem KGR das Programm der KGR-Klausur vom 22.03. bis 24.03.2019 in Bad Boll vor. Schwerpunktthema wird u. a. der Rückblick auf die zu Ende gehende KGR-Periode sein sowie ein detaillierterer Ausblick auf die im Dezember anstehenden Kirchenwahlen mit der anstehenden Kandidatengewinnung für den neuen KGR.
  6. Die jährliche Vorstandssitzung des Fördervereins der Diakoniestation LANGENAU hat am 27.2.2019 stattgefunden. Satzungsgemäß berichtet Christiane Schulz als Rechnerin des Diakonie-Fördervereins LANGENAU dem KGR über die wesentlichen Ergebnisse. Insgesamt konnten 2018 auf das Konto der Diakonie Langenau 10.964 € an Jahresbeiträgen überwiesen werden, davon 6.200 € aus dem Förderverein LANGENAU. Dieser Betrag kommt ausschließlich der Arbeit der Diakoniestation LANGENAU zu Gute.