7. Juli 2019 - Kirchenkabarett „Shallalala“

Vergnügliche zeit- und kirchenkritische Szenen

Der Kirchenchor soll die evangelische Fußballmannschaft bei ihrem Spiel gegen die Katholiken anfeuern. Chorleiter und Künstler Amadeus komponiert ein Stück für „Orgel, Chor und Kirchentür“.
Frau Gloria mit ihrem berühmten Hit „Shallala“ wird von Frau Freya Zugunsten eingeladen, zusammen mit dem Kirchenchor das kulturelle Rahmenprogramm beim Parteitag in Langenau zu gestalten. „Verzage nicht, du Häuflein klein“ – „Schenk uns Weisheit, schenk uns Mut“ oder „Zünd uns ein Licht an im Verstand“ – was wird zur Aufführung kommen?

Der kriminelle Opa, der seit einer Schießerei bei seinem letzten Coup in den USA im Rollstuhl sitzt und nach Langenau in den „Sonnenhof“ gekommen ist, muss beerdigt werden – sein Neffe, der in seine Fußstapfen getreten ist, sitzt in Stammheim ein und kann leider nicht kommen; die Pfarrerin nimmt es bedauernd zur Kenntnis.

„Der deutsche Schlager und sein herausragender Bildungsanspruch“, „Das Wort zum Alltag“ und vieles andere gab es zu hören und zu sehen beim Kirchenkabarett „Shallalala“, das mit einem großen Auftritt der kirchlichen Fußballmannschaft in lilafarbenen Langenauer Kirchen-T-Shirts endete.

Vergnügliche zeit- und kirchenkritische Szenen, geschrieben von Frauke Krug, gespielt von
Ellen Beck, Dorothee Clamroth, Matthias Grabert, Claudia Henseler, Frauke Krug, Klaus Meisen, Regina Mittnacht, Rainer Schmid, unterstützt von Souffleuse Ulrike Dunkel
und gekrönt durch technische Mitwirkung von Christoph Dähmlow.

Dorothee Schatzl und Conrad Schütze boten Getränke an; für die dringend notwendige Renovierung der Eingangstür der Leonhardskirche kamen insgesamt  423 € zusammen.

Ein herzliches Dankeschön allen Beteiligten!