7. Juli 2019 Erntebittgottesdienst - „Keiner lebt für sich allein“ –

das Miteinander kann nur gelingen, wenn jeder den anderen im Blick hat

"Keiner lebt für sich allein" - unter dieses Motto hat das Bauernwerk des Evangelischen Kirchenbezirks Urach-Münsingen den diesjährigen Erntebittgottesdienst gestellt.
Leider war es wegen des Regens am Sonntagmorgen nicht möglich, den Gottesdienst wie geplant im Gemeindegarten zu feiern; er fand stattdessen in der Martinskirche statt.
Gestaltet vom Posaunenchor, dem Kirchenchor und unter Mitwirkung der Landfrauen und der Angehörigen des landwirtschaftlichen Ortsvereins wurde es dennoch eine runde Sache.

Pfarrerin Martzy betonte in ihrer Predigt, dass der Grundsatz „keiner lebt für sich allein“ (im Anschluss an das Wort des Apostels Paulus „Keiner lebt sich selber. Leben wir, so leben wir dem Herrn“, Römer 14,7) wie damals für die Christengemeinde in Rom so auch für uns heute gilt. Das Miteinander von Christen mit unterschiedlichen Glaubensvorstellungen in einer Gemeinde, das Miteinander von verschiedenen Generationen auf einem Hof, das Miteinander von Landwirten und Verbrauchern in unserer Gesellschaft: es kann nur gelingen, wenn jeder den anderen genauso wie das Eigene im Blick hat!